St. Martin 2020

Martinsfeier 2020

Am 13.11.2020 haben wir mit den Kindern in der Kirche eine Andacht mit Pfarrer Czempik gefeiert. Wir haben ein Schattenspiel von der Martinsgeschichte vorgespielt, das die Vorschulkinder mit Instrumenten begleitet haben. Jede Gruppe hat sich an der Aktion “ Weihnachten im Schuhkarton“ beteiligt und damit ein Zeichen gesetzt, wie St.Martin miteinander zu teilen. Im Anschluss sind die Kinder mit ihren Laternen ausgezogen. Im Kindergarten gab es Punsch und jede Gruppe hat ein Rosinenbrot geteilt. Aufgrund der Corona-Pandemie waren die Möglichkeiten der Martinsfeier in diesem Jahr sehr eingeschränkt. Wir hoffen alle, dass wir nächstes Jahr die Tradition des Martinsfestes wieder aufleben lassen können und mit den Eltern und Kindern singend am Martinsfeuer stehen, um die Martinsbrötchen miteinander zu teilen.

Abschlussandacht Arche Noah

Abschlussandacht Arche Noah

Ende Juli feierten wir mit allen Kindern eine Abschlussandacht mit dem Thema Arche Noah. Im Freien gab es drei Stationen, an denen jeweils ein Teil der biblischen Geschichte von der Arche Noah erzählt wurde.

Die Vorschulkinder zogen zum Schluss noch in die Kirche ein und bekamen den Segen von unserem Pfarrvikar Dominik Arnold.

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen zurück im Kiga!

Schön, dass Ihr alle wieder da seid! Wir freuen uns, dass nach und nach alle Kinder wieder zurückkehren und wir uns nach langer Pause wiedersehen.  Wir haben ein kleines Willkommensgeschenk für die Kinder vorbereitet: Ein bunter Blumenstrauß in Form einer Samenbombe, sodass auch die Bienen, Schmetterlinge und all die anderen Insekten ihre Freude haben.

 

Stellenausschreibung pädagogische Ergänzungskraft oder pädagogische Fachkraft

Stellenausschreibung 

Pädagogische Ergänzungskraft oder pädagogische Fachkraft im Kita-Verbund östliches Stadtgebiet München 

 

Im Kitaverbund östliches Stadtgebiet München  suchen wir eine engagierte Pädagogische Ergänzungskraft oder pädagogische Fachkraft.

Ihr Aufgabengebiet:

– Bildung, Erziehung, Betreuung sowie Förderung von Kindern im Alter von 3-6 Jahren
– Schwerpunktarbeit in den Bereichen Sprachförderung, Nachhaltigkeit, Interkulturelle Öffnung
– Weiterentwicklung der pädagogischen Konzeption
– Beteiligung an der Entwicklung eines Kinderschutzkonzeptes

Wir erwarten:

– einen liebe- und respektvollen Umgang mit den Kindern
– Identifikation mit dem Bildungs- und Erziehungsauftrag der katholischen Trägerschaft
– Begeisterung und Engagement
– Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein
– Bereitschaft zur beruflichen Weiterentwicklung
– Interesse an einer guten Zusammenarbeit mit den Eltern, Schule, Träger und externen Fachdiensten
– Bereitschaft zur teiloffenen Arbeit

Wir bieten:

– einen zukunftssicheren Arbeitsplatz mit Einfluss- und Gestaltungsmöglichkeiten
– Möglichkeit zur Fortbildung und Supervision
– zusätzlich 5 Teamfortbildungstage/Jahr
– gute Zusammenarbeit mit dem Träger
– Freistellung für bis zu 3 Tagen/Jahr für Besinnungstage und Exerzitien
– Vergütung nach TVöD, Arbeitsmarktzulage für päd. Ergänzungskräfte, Münchenzulage, Jobticket
– Betriebliche Altersvorsorge
– Pädagogische Vorbereitungszeiten
– Lage: München, Messestadt West, wenige Gehminuten von der U2, Nähe Riemer Park und Riem-Arcaden

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung.

Diese richten Sie bitte an:

kita-verbund.oestliches Stadtgebiet@ebmuc.de

Die Kistenkobolde stellen sich vor:

Darf ich vorstellen?

Während der Corona-Zeit sind vier kleine Kobolde in unserem Kindergarten eingezogen: Der Freudibold, der Zornibold, der Heulibold und der Bibberbold. Den Kistenkobolden gefällt es so gut bei uns im Kindergarten, dass sie beschlossen haben sich den Kindern in einem Brief vorzustellen. Die Kinder, die den Kindergarten bereits besuchen, erhalten die Post persönlich von den kleinen Kobolden. Die anderen Kinder bekommen jede Woche einen Brief, indem sich jeweils ein anderer Kobold mit seinen Gefühlen vorstellt. In dem Brief  werden die Kindergartenkinder von St. Florian nach ihren Gefühlen gefragt und werden eingeladen den Kobolden ein Bild zu malen oder ein Foto mit einem erfreuten, zornigen, ängstlichen oder traurigen Gesicht zu senden.

Die Kistenkobolde verkörpern je ein Basisgefühl von Kindern: Traurigkeit, Wut, Angst und Freude und sind Teil unseres pädagogischen Prokjets „Papilio“.

Die vier Kobolde sind in der Schließzeit aufgrund von Corona von unserer Mitarbeiterin Frau Leach mit viel Liebe und Mühe genäht worden.